Aktuelles
11.09.2020

Aktionsplan zu kritischen Rohstoffen der EU Kommission

Die Europäische Kommission hat einen Aktionsplan zu kritischen Rohstoffen mit dem Titel „Widerstandsfähigkeit der EU bei kritischen Rohstoffen: Einen Pfad hin zu größerer Sicherheit und Nachhaltigkeit abstecken“ veröffentlicht.

Mit dem Aktionsplan verfolgt die EU-Kommission die folgenden Ziele:

  • Entwicklung belastbarer Wertschöpfungsketten für die industriellen Ökosysteme der EU
  • Verringerung der Abhängigkeit von primären kritischen Rohstoffen durch zirkuläre Ressourcennutzung, nachhaltige Produkte und Innovation
  • Stärkung der nachhaltigen und verantwortungsvollen inländischen Beschaffung und Verarbeitung von Rohstoffen in der Europäischen Union
  •  Diversifizierung der Versorgung durch nachhaltige und verantwortungsvolle Beschaffung aus Drittländern, Stärkung des regelbasierten offenen Rohstoffhandels und Beseitigung von Verzerrungen im internationalen Handel

Darüber hinaus werden zehn konkrete Maßnahmen formuliert, darunter die Schaffung einer Europäischen Rohstoffallianz, in der sich die relevanten Stakeholder, u.a. explizit Forschungs- und Technologieorganisationen, organisieren können.

Weiterführende Informationen:

Pressemeldung der EU-Kommission

Kommissionsmitteilung "Widerstandsfähigkeit der EU bei kritischen Rohstoffen"

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK