Aktuelles
31.07.2020

Die EU-Kommission hat über die Evaluierungsergebnisse der Vollanträge zu den 2-stufigen NMBP-Ausschreibungen 2020 informiert

Von den 99 evaluierten Anträgen kamen 55 über alle Schwellenwerte. Aus budgetären Gründen können jedoch nur 28 gefördert werden. Weitere sieben Anträge stehen auf der Reserveliste. An den 28 erfolgreichen Anträgen sind 505 Antragsteller beteiligt, die mit insgesamt etwa 323 Millionen Euro gefördert werden.

Förderbare Anträge nach Topics:

  • DT-NMBP-04-2020: Open Innovation Test Beds for nano-enabled bio-based materials: vier Anträge
  • DT-NMBP-05-2020: Open Innovation Test Beds for materials for building envelopes: drei  Anträge
  • DT-NMBP-06-2020: Open Innovation Test Beds for nano-pharmaceuticals production: ein Antrag
  • DT-NMBP-11-2020: Open Innovation Platform for Materials Modelling: zwei Anträge
  • DT-NMBP-23-2020: Next generation organ-on-chip: drei Anträge
  • DT-NMBP-40-2020: Creating an open market place for industrial data: ein Antrag
  • LC-NMBP-31-2020: Materials for off shore energy: drei Anträge
  • NMBP-16-2020: Safe by design, from science to regulation: multi-component nanomaterials: zwe Anträge
  • NMBP-21-2020: Biological scaffolds for tissue regeneration and repair: drei Anträge
  • NMBP-35-2020: Towards harmonised characterisation protocols in NMBP: zwei Anträge
  • BIOTEC-06-2020: Reprogrammed microorganisms for biological sensors: Beide eingereichten Anträge lagen unter den Schwellenwerten, so dass zu diesem Topic kein Antrag gefördert wird.
  • BIOTEC-07-2020: Multi-omics for genotype-phenotype associations: zwei Anträge
  • CE-BIOTEC-09-2020: Upcycling Bio Plastics of food and drinks packaging: zwei Anträge

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK