Aktuelles


23.04.2018

Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für deutsch-chinesische Kooperation im Bereich Biomaterialien

Die Einreichungsfrist der Bekannmachung zur Förderung von Deutsch-Chinesischen Kooperationen in industriegeführten Verbundprojekten nach dem 2+2-Modell im Bereich Biomaterialien vom 5. Dezember 2017 (BAnz AT 28.12.2017 B8) wurde verlängert. Die Vorlagefrist endet nun am 15. Mai 2018.

Das BMBF und das Ministerium für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China (MoST) beabsichtigen im Rahmen der "China-Strategie 2015" die Förderung bilateraler Verbundprojekte chinesischer und deutscher Firmen unter Einbeziehung von Forschergruppen des jeweiligen Landes (2+2 Projekte) zur Entwicklung und Validierung medizintechnischer TAIs.

Als Ausgangspunkt sind natürliche und synthetische Materialien aller Klassen (Metalle, Polymere, Keramiken, Glaswerkstoffe oder Komposite) geeignet. Die Förderung zielt auf bereits klinisch erprobte, für die Verwendug am Menschen zugelassene Biomaterialien ab.