Fast Track to Innovation (FTI)

Quelle: alphaspirit/iStock/Thinkstock

Dem Bedarf der europäischen Industrie nach einem einfachen und schnellen Verfahren für anwendungsnahe Projekte begegnet die EU-Kommission mit dem neuen Förderinstrument "Fast Track to Innovation" (FTI). Zu der themenoffenen Pilotaktion können auch Projektanträge mit Fokus auf Werkstoffe eingereicht werden. Formale Voraussetzungen für die Pilotaktion sind u. a:

  • Projekte mit Konsortien aus drei bis fünf Partnern aus mindestens drei Staaten der EU bzw. assoziierten Ländern
  • starker Industriefokus
  • 60 % Budgetanteil von Industrieunternehmen oder mindestens zwei Industriepartner bei einem drei- oder vierköpfigen Konsortium oder mindestens drei bei einem fünfköpfigen Konsortium
  • Förderspanne zwischen 1 Mio. bis 2,5 Mio. Euro
  • Förderquote: 70 % der direkten Projektkosten + 25 % für indirekte Kosten