Green Deal Call 2020 - Ausschreibungsthemen mit Relevanz für Industrielle Technologien

Die Europäische Kommission hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 der erste klimaneutrale Wirtschaftsraum der Welt zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den European Green Deal ins Leben gerufen. Dabei wird eine Eliminierung der Netto-Treibhausgasemissionen bis 2050 sowie eine Entkopplung des Wirtschaftswachstums von der Ressourcennutzung angestrebt.

Ein erster Startschuss zu diesem ehrgeizigen Plan ist der Green Deal Call im Rahmen von Horizont 2020, der am 17. September veröffentlicht wurde. Dem Green Deal Call stehen rund eine Milliarde Euro Fördermittel zur Verfügung.

Green Deal Call 2020

Der Green Deal Call umfasst zehn Themenbereiche mit jeweils mehreren Ausschreibungsthemen. Einige der Ausschreibungsthemen weisen einen deutlichen Bezug zu industriellen Technologien und Werkstoffen auf. Schwerpunkte sind beispielsweise Themen zu sauberer, erschwinglicher und sicherer Energie; Industrie für eine saubere Kreislaufwirtschaft; energieeffiziente und ressourceneffiziente Gebäude und eine verschmutzungs- sowie giftfreie Umwelt.

Der European Green Deal Call ist vom 23.-24. September 2020 Thema der Research and Innovation Days. Am zweiten Programmtag findet ein Brokerage Event zu den Ausschreibungsthemen des European Green Deal Calls statt. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich mit möglichen Konsortialpartner aus der EU zu vernetzen. 

Auf der Internetseite des NCP Netzwerkprojekt NCPs CaRE wird mittels eines Partner Search Tools  die Bildung von erfolgversprechenden Konsortien unterstützt.

Federführend berät die NKS DIT zum Ausschreibungsthema LC-GD-3-1-2020 Closing the industrial carbon cycle to combat climate change (Innovation Action) 

Die Ziele bei diesem Ausschreibungsthema sind:

  • Verbesserung des ökologischen Fingerabdrucks der Industrie und der Energieerzeugung durch die Niútzung von CO2 aus Industrieprozessen
  • Erzeugung synthetischer Kraftstoffe und Chemikalien auf Basis von CO2 aus Industrieprozessen mit Hilfe neuer/optimierter energieeffizienter katal. Prozesse
  • Reduzierung der gegenwärtigen CO2 Emission um 50 %

Eine Übersicht der wichtigsten Kriterien zu diesem Ausschreibungsthema haben wir hier für Sie zusammengestellt.