KMU Instrument

Mit Beginn von Horizont 2020 hat die EU-Kommission ein neues Förderinstrument für kleine und mittlere Unternehmen eingeführt. Zu beachten ist, dass mit Hilfe der drei Phasen dieses Instrumentes eine im Wesentlichen erforschte Technologie zu einem marktreifen Verfahren/Produkt entwickelt werden soll. Das Instrument greift ab dem Technologiereifegrad TRL 6. Das heißt, Forschungsergebnisse sollten ebenso wie ein Demonstrator vor Projektstart bereits vorliegen. Daher richtet sich das neue KMU-Instrument an klein- und mittelständische Unternehmen mit einem hohen Innovations- und Wachstumspotenzial.

Das KMU-Instrument ist in drei Phasen gegliedert:

  • Phase 1: Machbarkeit - von der Idee zum Konzept
  • Phase 2: Umsetzung - vom Konzept zur Marktreife
  • Phase 3: Markteinführuhng - Kommerzialisierung

Für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie (Phase 1) innerhalb von sechs Monaten wird eine Pauschale von 50.000 € als Förderung bereitgestellt. Für die Aktivitäten in Phase 2 geht die EU-Kommission von einem Fördermittelbedarf zwischen 0,5 und 2,5 Mio. € pro Projekt aus. Bei der Kommerzialisierung (Phase 3) können KMU einen erleichterten Zugang zu Finanzinstrumenten (Kredite, Bürgschaften, Risikokapital), aber keine direkte Förderung aus Horizont 2020 erhalten.

Unterlagen zur Antragstellung