Werkstoffforschung und -entwicklung in Horizont 2020

Die Werkstoffe werden überwiegend in der Säule "Führende Rolle der Industrie" adressiert. Sie sind dabei eine der sechs "Key Enabling Technologies" - (KET). Im Fokus steht die Entwicklung von Werkstoffen mit neuen Funktionalitäten und verbesserter Leistung für wettbewerbsfähige Produkte bei möglichst geringen Umweltbelastungen und geringem Ressourcenverbrauch.

Schwerpunktthemen sind dabei u. a.:

  • Fortschrittliche Werkstoffe für höherwertige Produkte
  • Werkstoffe für eine sichere und nachhaltige Energieversorgung
  • Werkstoffe für eine nachhaltige Industrie mit niedrigem CO2-Ausstoß
  • Biomaterialien und Werkstoffe für medizinische Anwendungen
  • Werkstoffmodellierung und -charakterisierung
  • Ersatz kritischer Rohstoffe

Die Ausschreibungsthemen in den zweijährigen Arbeitsprogrammen werden meist themenübergreifend formuliert. So können Nanotechnologie, Werkstoffentwicklung und/oder Produktionstechniken in einem Ausschreibungsthema adressiert werden.

Daneben können Werkstoffaspekte auch in den anderen beiden Säulen "Wissenschaftsexzellenz" und in Säule "Gesellschaftliche Herausforderungen" eine Rolle spielen.

Informationen zu Werkstoffaspekten in Horizont 2020 (wie Roadmaps, Berichte zu Themenfindungsworkshops etc.) finden sie auch auf dem Internetportal "Materials Blog".